Über uns

Stellen­angebote

Wenn eine Stelle im Zentrum ÜBERLEBEN ausgeschrieben wird, finden Sie alle nötigen Informationen auf dieser Seite.

Informationen zu Praktikumstellen finden Sie hier.

Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus haben wir uns für umfangreiche Schutzmaßnahmen entschlossen. Viele unserer Mitarbeiter*innen arbeiten derzeit im Homeoffice. Bewerbungsprozesse werden umgestaltet. Dafür benötigen wir Zeit und hoffen auf Ihre Geduld. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sich die Bewerbungsprozesse länger als üblich gestalten können und anders als in den Stellenprofilen beschrieben.

    Stellen­angebote

    Der Wohnverbund für Migrantinnen im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für sein multidisziplinäres Team ab sofort eine

    Psychologische Psychotherapeutin mit Approbation

    (als Elternzeitvertretung, 30-35 Std./Woche,  befristet  bis zum 01.10.2022)

    Wir sind ein multiprofessionelles und multikulturelles Team aus Sozialpädagoginnen, Pädagoginnen, Psychologinnen und psychologischen Psychotherapeutinnen. Wir bieten betreutes Wohnen im Rahmen der Eingliederungshilfe an. Vier unserer Klientinnen können in unserer Therapeutischen Wohngemeinschaft leben. Die anderen Klientinnen leben alleine oder mit ihren Familien in eigenen Wohnungen oder im Wohnheim und werden im Rahmen des Betreuten Einzelwohnens begleitet.

    Ihr Aufgabengebiet

    • Therapie von psychisch kranken Migrantinnen (Überlebende von Gewalt) in einem Wohnverbund
    • Krisenintervention
    • Fachberatung
    • Vernetzung mit anderen psychosozialen Institutionen
    • Mitarbeiter in Gremien und Fachgruppen innerhalb und außerhalb des Wohnverbundes

    Wir erwarten von Ihnen

    • Approbation als psychologische Psychotherapeutin
    • Erfahrung / Interesse an interkultureller Arbeit , Menschenrechtsfragen und Traumatherapie
    • Offenheit für methodenintegrative Arbeit
    • Interesse an interkulturellen Arbeitsansätzen und Einbeziehung von Sprach – und Kulturmittlerinnen
    • Freude an der Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen und multikulturellen Team

    Wir bieten Ihnen

    • ein interessantes und vielschichtiges Arbeitsfeld
    • regelmäßige externe Supervision
    • Zusammenarbeit in einem kollegialen Team

    Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

    Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 24.03.2020 per E-Mail an:

    s.hoehne@ueberleben.org

    > Ausschreibung (PDF)

    Die Forschungsabteilung im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Team zum 15.04.2020 eine*n

    Studentische*n Mitarbeiter*in Datenanalyse und -management

    (10 Std./Woche, befristet bis zum 31.12.2020, ggfs. mit der Option auf Verlängerung)

    Das Zentrum ÜBERLEBEN verfügt über eine eigene Forschungsabteilung. Diese bietet mit Hilfe des Onlinetherapie-Angebots Ilajnafsy (arabisch für „Psychotherapie“) betroffenen Menschen im arabisch-sprachigen Raum kostenfreie psychotherapeutische Hilfe an. Die Therapien finden über ein gesichertes, eigens dafür konzipiertes Internetportal statt.

    Ihr Aufgabengebiet

    • Wissenschaftliche Evaluation web-basierter Interventionsangebote (Onlinebehandlungen; Selbsthilfe-App) zur Behandlung von Patient*innen aus dem arabischen Sprachraum mit Fokus auf posttraumatischer Belastungsstörung und depressiven Störungen
    • Monitoring von Daten, Datenpflege und  -management
    • Mitarbeit bei der Überarbeitung und Pflege des Internetportals

    Wir erwarten von Ihnen

    • Fortgeschrittenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Psychologie (Bachelor oder Master)
    • Sehr gute Kenntnisse in Forschungsmethoden/Statistik und im Umgang mit statistischen Computerprogrammen wie SPSS und R
    • Vorkenntnisse in html oder anderen Programmiersprachen und Vorerfahrungen mit der Pflege von Webseiten und Datenbanken wären von Vorteil
    • Gute Kenntnisse bzgl. Traumafolgestörungen und depressiven Störungen
    • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache, Arabischkenntnisse in Wort und Schrift wären von Vorteil
    • Interesse an der Mitwirkung von Publikationen
    • Hohes Maß an Selbstständigkeit, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit sowie großes Interesse an multikultureller Teamarbeit

    Wir bieten Ihnen

    • eine interessante Tätigkeit in einem multikulturellen Team
    • flexible Arbeitszeiten
    • eine Vergütung in Anlehnung an studentische Mitarbeiter*innenstellen (auf Midi-Jobbasis)
    • Möglichkeiten für Weiterbildungen und persönliche Weiterentwicklung
    • wissenschaftliche Spezialbibliothek

    Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom
    Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

    Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 29.03.2020 per E-Mail an:

    Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH,  z.Hd. Ilona Beyer, Turmstr. 21, Haus K, Eingang C, 10559 Berlin

    E-Mail: i.beyer@ueberleben.org

    Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Dr. Sophie Clever: s.clever@ueberleben.org

    > Ausschreibung (PDF)

    Die Forschungsabteilung im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Team zum 15.04.2020 eine*n

    Projektassistent*in  für das Projekt der Onlinetherapie Ilajnafsy

    (7 Std./Woche, Minijob, befristet bis zum 30.12.2020 mit Option auf Verlängerung)

    Das Zentrum ÜBERLEBEN verfügt über eine eigene Forschungsabteilung. Diese bietet mit Hilfe des Onlinetherapie-Angebots Ilajnafsy (arabisch für „Psychotherapie“) betroffenen Menschen im arabisch-sprachigen Raum kostenfreie psychotherapeutische Hilfe an. Die Therapien finden über ein gesichertes, eigens dafür konzipiertes Internetportal statt.

    Ihr Aufgabengebiet

    • enge Zusammenarbeit mit Projektkoordination, Therapiekoordination und Software-Entwicklungsteam
    • Mithilfe bei technischer IT-Entwicklung von psychotherapeutischen Online-Interventionen in arabischer Sprache und deren Testungen
    • Zuarbeit (Recherche und Lektorat) in Bezug auf Social Media
    • Übersetzungsarbeiten (Arabisch, Deutsch)

    Wir erwarten von Ihnen

    • Fortgeschrittenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Psychologie (Bachelor oder Master) (insbesondere praktische Kenntnisse zu Posttraumatischer Belastungsstörung und Depression, sowie zur internet-basierten Therapie)
    • Sehr gute Sprachkenntnisse in Arabisch (Muttersprachniveau) und Deutsch (mündlich und schriftlich).
    • Vorerfahrung mit Visual Studio Code und HTML wünschenswert
    • IT-Affinität sowie Interesse an Social Media
    • Teamfähigkeit sowie ein hohes Maß an Selbstständigkeit, strukturierte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit sowie großes Interesse an der Arbeit in einem multikulturellen Setting

    Wir bieten Ihnen

    • interessante Tätigkeit in einem multikulturellen und multidisziplinären Team
    • Vergütung in Anlehnung an TVöD (Berlin)
    • Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung
    • wissenschaftliche Spezialbibliothek

    Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom
    Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

    Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 15.03.2020 per E-Mail an:

    Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH,  z.Hd. Ilona Beyer, Turmstr. 21, Haus K, Eingang C, 10559 Berlin

    E-Mail: i.beyer@ueberleben.org

    Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Sophie Clever: s.clever@ueberleben.org

    > Ausschreibung (PDF)

    Das Zentrum ÜBERLEBEN sucht für sein multidisziplinäres Team ab sofort eine*n

    Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie für die Fachstelle für Traumatisierte und Opfer schwerer Gewalt im Rahmen des Projektes „Berliner Netzwerk für besonders schutzbedürftige geflüchtete Menschen (BNS)“ (m/w/d)

    (24 Std./Woche; befristet zum 31.12.2021, mit Option der befristeten Weiterbeschäftigung im Rahmen des Projektes)

    Das BNS ist eine seit 2008 bestehende Kooperation der Berliner Senatsverwaltung mit sieben Berliner Nichtregierungsorganisationen, mit dem Ziel der Umsetzung der EU-Aufnahmerichtlinien (RL 2003/9/EG und RL 2013/33/EU). Die Gesamtkoordination des BNS hat das Zentrum ÜBERLEBEN inne.

    Ihr Aufgabengebiet

    • Psychiatrische Diagnostik und Beratung für Geflüchtete (Erstkontakt, Anamneseerhebung und Dokumentation psychiatrischer, psychotherapeutischer, sozialer und ggf. asylrechtlicher Bedarfe)
    • Verfassen psychiatrischer Atteste und Kurzberichte
    • Psychoedukation und psychiatrisch-psychotherapeutische Kurz- und Krisenintervention
    • Vernetzungs- und Netzwerktätigkeiten, wie z.B.: BNS-Netzwerktreffen; Teilnahme an Schulungen und Fachveranstaltungen zur Vernetzung mit relevanten Akteuren auf Berliner Ebene; Teilnahme an gemeinsamen Lobbyterminen

    Wir erwarten von Ihnen

    • Approbation als Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
    • Teamfähigkeit, enge Zusammenarbeit im interdisziplinären Team
    • Die Fähigkeit konzeptionellen Denkens
    • Hohes Maß an Selbstständigkeit, strukturierte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit sowie großes Interesse an der Arbeit in einem multikulturellen Setting
    • Wünschenswert:
    • Kenntnisse zu Asyl- und Aufenthaltsrecht
    • Kenntnisse zu Traumafolgestörungen, insbesondere für komplexe Posttraumatische Belastungsstörung

    Wir bieten Ihnen

    • ein interessantes und vielschichtiges Arbeitsfeld in einem multidisziplinären Team
    • Möglichkeiten für Weiterbildungen und persönliche Weiterentwicklung
    • Vergütung orientiert am TV-L

    Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

    Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 20.03.2020 an:

    Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH, z.Hd. Ilona Beyer, Turmstr. 21, Haus K, Eingang C, 10559 Berlin
    E-Mail: i.beyer@ueberleben.org.

    Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich gerne an Herrn C. Völz E-Mail: c.voelz@ueberleben.org

    Mehr Infos zum BNS finden Sie hier.

    > Ausschreibung (PDF)

    Die Forschungsabteilung im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Team zu  nächstmöglichen Termin eine*n

    Psycholog*in zur Koordination und Durchführung eines Weiterbildungsprogramms für psychosoziales Personal in Ägypten

    (25,35 Std./Woche als  Krankheit-/Schwangerschafts-/Elternzeitvertretung, zunächst befristet bis zum 26.08.2020 mit Option auf Verlängerung)

    Seit 1998 hat das Zentrum ÜBERLEBEN (vormals bzfo) als einzige deutschsprachige Einrichtung für Folter- und Kriegsopfer eine eigene Forschungsabteilung. Die Forschungsabteilung des Zentrums ÜBERLEBEN verfolgt das Ziel, psychische Folgen von Krieg und Folter wissenschaftlich zu untersuchen. Dies beinhaltet die wissenschaftliche Begleitforschung am Zentrum, die Entwicklung diagnostischer Instrumente und Behandlungsmodule, wie auch Untersuchungen von psychischen Folgen in Postkonfliktregionen sowie die Evaluierung von Online-Interventionen.


    Ihr
    Aufgabengebiet

    • Inhaltliche und organisatorische Koordination von psychotherapeutischen und intervisorischen (Peer-Support) Weiterbildungsveranstaltungen in Ägypten
    • Lehrtätigkeit im Rahmen von ausgewählten psychotherapeutischen Seminare
    • Durchführung fallbezogener Supervison mit ägyptischem psychosozialem Fachpersonal per Videokonferenz
    • kontinuierliche Reisetätigkeiten nach Ägypten zur Durchführung und Organisation der Seminare
    • Korrespondenz und finanzielle Abwicklungen mit dem Mittelgeber
    • Anfertigen von Projektberichten

    Wir erwarten von Ihnen

    • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Psychologie (Master oder Diplom)
    • Abgeschlossene oder weit fortgeschrittene Ausbildung in Psychologischer Psychotherapie (idealerweise Schwerpunkt Verhaltenstherapie)
    • Erfahrung in der Koordination von (internationalen) Projekten und/oder Weiterbildungen
    • Erfahrung bzw. Interesse an der Durchführung von Supervisionen im internationalen Kontext
    • Lehrerfahrung, idealerweise im internationalen Kontext
    • Gute Englischkenntnisse
    • Hohes Maß an Selbstständigkeit, strukturierte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit sowie großes Interesse an der Arbeit in einem multikulturellen Setting
    • Teamfähigkeit

    Wir bieten Ihnen

    • ein interessantes und vielschichtiges Arbeitsfeld
    • Vernetzung mit nationalen und internationalen Fachgesellschaften und Projekten
    • einer wissenschaftlichen Spezialbibliothek

    Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom
    Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

    Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 20.03.2020 per E-Mail an:

    Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH,  z.Hd. Ilona Beyer, Turmstr. 21, Haus K, Eingang C, 10559 Berlin

    E-Mail: i.beyer@ueberleben.org.

    Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Stammel: n.stammel@ueberleben.org

    > Ausschreibung (PDF)