Abteilung

Internationales

Das internationale Engagement des Zentrum ÜBERLEBEN im Irak: Jahrzehntelange Gewaltherrschaft, Terror und Krieg haben der irakischen Gesellschaft tiefe Wunden zugefügt. Als weltweit erste Organisation gründete das Zentrum ÜBERLEBEN im Juli 2005 eine Organisation zur Unterstützung von Folteropfern im Nordirak.

Unter der Leitung unseres Psychotherapeuten Salah Ahmad entstand in den folgenden Jahren ein einzigartiges Netzwerk aus zehn Behandlungseinrichtungen. Seit ihrer Gründung konnte unser lokaler Partner, die Jiyan Foundation for Human Rights, mehr als 20.000 Überlebende von Menschenrechtsverletzungen versorgen. Für sein Engagement im Irak wurde Herr Ahmad im Jahr 2015 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Jiyan Foundation for Human Rights

Die Jiyan Foundation for Human Rights ist eine unabhängige Organisation mit Sitz im Irak, die am Schnittpunkt von Menschenrechtsschutz, Traumatherapie und Gewaltprävention arbeitet.

Angebote

Zur Zeit beschäftigt die Jiyan Foundation mehr als 190 Ärzt*innen, Psycholog*innen, Traumatherapeut*innen and Verwaltungsmitarbeiter*innen, die jährlich rund 2500 Opfer von Menschenrechtsverletzungen behandeln.

Partner und Unterstützer

Die Arbeit des Zentrum ÜBERLEBEN im Irak wird derzeit durch die Unterstützung des Auswärtigen Amtes, Referat für Krisenprävention und der Europäischen Kommission

Informationen

Für detailliertere Informationen besuchen Sie bitte die Website der Jiyan Foundation unter:

www.jiyan-foundation.org

Kontakt

Salah Ahmad
Projektleiter
s.ahmad@ueberleben.org

Friederike Regel
Projektkoordinatorin
f.regel@ueberleben.org

Leitung

Salah Ahmad