Migrationsdienste

Sozialpädagogische Angebote

Die sozialpädagogischen Projekte des Zentrum ÜBERLEBEN orientieren sich an den spezifischen Bedürfnissen von Geflüchteten und Migrant*innen. Häufig sind sie konfrontiert mit einem unsicheren Aufenthalt und neuen gesellschaftlichen und kulturellen Anforderungen. Sie sind daher oft gravierend belastet und geraten in Krisen.

Unsere Klient*innen erhalten spezifische Beratung und sozialpädagogische Gruppenangebote. Sie finden bei uns Hilfe zur Bewältigung von Anforderungen und Anpassungsleistungen in der Exilgesellschaft und praktische Unterstützung bei der Durchsetzung ihrer Rechte etwa gegenüber Behörden.

Schwerpunkte der sozialpädagogischen Arbeit sind

  • Soziale Integration
  • Gesundheitsförderung
  • Gewaltprävention
  • Stärkung transkultureller Identität auf individueller wie gesellschaftlicher Ebene

Die sozialpädagogische Arbeit ist ein ergänzendes Angebot zu den psychotherapeutischen Hilfen, Sprachkursen und  zur beruflichen Qualifizierung.

Das Zentrum ÜBERLEBEN organisiert u.a. Theater- und Filmprojekte, in denen sich Flüchtlinge und  Migranten*innen mit biographischen Themen und Fragen nach Integration und Identität auseinandersetzen.

Telefon

Mervete Bobaj
Interkulturelle Pädagogin
Tel.: (030) 30 39 06 -56

Kontakt

info@migrationsdienste.org

Beratungszeiten

Dienstags und Donnerstags 09:00 bis 12:00 Uhr
Raum 354