///Fallsupervisionsgruppe
Fortbildung

Fallsuper­visions­gruppe

Interkulturelle diagnostische und therapeutische Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten, zumeist unter Einbeziehung von Dolmetscher*innen setzt voraus, mögliche Einflussfaktoren zu reflektieren und in einem komplexen Kontext- und Beziehungsgeschehen tätig zu sein.

Die Fallsupervision bietet den Raum, gemeinsam mit einer im Feld erfahrenen Supervisorin (Dr. Mechthild Wenk-Ansohn) das Geschehen in kollegialem Rahmen zu reflektieren. Ergänzend bietet eine Sozialarbeiterin des Zentrum ÜBERLEBEN den Kolleg*innen telefonische Fachberatung bezogen auf soziale Fragen.

Das Angebot richtet sich an Psychotherapeut*innen, Psychiater*innen, Allgemeinmediziner*innen, die mit traumatisierten Flüchtlingen arbeiten.

Zertifizierung besteht mit 3 Punkten pro Sitzung, Kostenbeitrag pro Gruppensitzung: 20 Euro

Termine

i.d.R. jeden 1. Dienstag im Monat
18:00 bis 20:00 Uhr

Veranstaltungsort

Zentrum ÜBERLEBEN
Haus K, Eingang C, 3. Stock
Turmstrasse 21
10559 Berlin
(Treppenaufgang benutzen und klingeln)

Kontakt & Anmeldung

Dr. Mechthild Wenk-Ansohn
Tel.: (030) 30 39 06 -0
m.wenk-ansohn@ueberleben.org

Weitere Infos

Weitere Informationen über Fortbildungsangebote des Zentrums finden Sie hier.

Flyer
Fallsupervisionsgruppe

Download PDF