///Pressemitteilung: Kunstauktion zugunsten der Überleben – Stiftung für Folteropfer

Pressemitteilung

20. Kunstauktion zugunsten der Überleben – Stiftung für Folteropfer

87 Kunstwerke bringen große Unterstützung für Kriegs- und Folterüberlebende

Berlin, 06.12.2018

In der IHK zu Berlin steigerten traditionell am ersten Advent wieder ca. 300 Kunstliebhaber*innen um die Wette, um die Überleben – Stiftung für Folteropfer zu unterstützen.

Die insgesamt 87 Werke wurden gewohnt fachmännisch und mit viel Witz von Professor Peter Raue versteigert. Mit dem Erlös von 119.800,00 Euro fördert die Stiftung die Arbeit der Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH, die sich gemeinnützig für die Rehabilitation und Integration der Überlebenden von Kriegsgewalt und Folter einsetzt.

Auch in diesem Jahr hatten namenhafte Künstler*innen wie Matten Vogel, Sibylle Prange, Rainer Fetting, Thomas Florschuetz, Joachim Gerschler, Christopher Lehmpfuhl, Barbara Klemm und Klaus Staeck, sowie zahlreiche Galerien Kunstwerke zur Verfügung gestellt, die bereits einige Tage vorher im Foyer des Ludwig-Erhard-Hauses ausgestellt wurden.

IHK-Präsidentin Dr. Beatrice Kramm eröffnete den Abend als Gastgeberin der Veranstaltung. Sie wies nachdrücklich auf die Dringlichkeit der Arbeit des Zentrums hin und wünschte sich hohe Gebote der Mitbietenden. Danach übergab sie das Wort an Dr. Justus Schmidt-Ott, den Vorstandsvorsitzenden der Überleben – Stiftung für Folteropfer, der sich stellvertretend bei allen Beteiligten für viele Jahre der Treue und des Engagements bedankte.  Nach dieser Einstimmung legte Professor Peter Raue mit seinem bekannten Engagement los und konnte hohe Gebote erzielen, beispielsweise für Rainer Fetting (15.000,00 Euro), Werner Tübke (4.400,00 Euro), Elisabeth Sonneck (3.300,00 Euro), Thomas Florschütz (3.000,00 Euro), Henning Kürschner (2.800,00 Euro), Joachim Gerschler (2.600,00 Euro), Tim Deussen (2.400,00 Euro) oder Matten Vogel (2.200,00 Euro).

Die Überleben – Stiftung, das Zentrum ÜBERLEBEN und Geschäftsführerin Dr. Mercedes Hillen bedanken sich im Namen aller Patient*innen und Klient*innen für die Spendenbereitschaft und die großartige Veranstaltung.

Konzept und Realisation: Catania gemeinnützige GmbH

Weitere Informationen zur Auktion sowie eine Online-Version des Auktionskataloges und ein Download von Foto-Materialien unter http://www.stiftung-ueberleben.de/kunstauktion.html

Kontakt

Mirka Wolf
Tel.: 030 30 39 06 -61 oder 0177 2672756
E-mail: m.wolf@ueberleben.org

Pressemitteilung zum Download (PDF)

2018-12-06T11:28:17+00:00