Über uns

Stellen­angebote

Alle aktuellen Stellenanzeigen des Zentrum ÜBERLEBEN finden Sie auf dieser Seite. Sollten Sie allgemeine Fragen zum Bewerbungsprozess haben, wenden Sie sich gerne direkt an unsere Personalabteilung: bewerbung@ueberleben.org.

Informationen zu Praktikums- und PT1/2-Stellen sowie Ehrenamtspositionen finden Sie hier.

Abteilungen

Stellen­angebote

Die Tagesklinik im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Team zum 01.09. oder 01.10.2024 eine:n

Fachärztin/-arzt in Psychiatrie und Psychotherapie oder Psychosomatik oder eine:r Assistenzärztin/-arzt in der Weiterbildung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie oder eine(n) psychologische(n) Psychotherapeut:in

(34-39 Stunden/Woche als Elternzeit/Urlaubsvertretung, befristet zum 31.01.2026)

Wir sind ein multiprofessionelles und interdisziplinär arbeitendes Team. Wir behandeln Patient:innen, die Verfolgung und Folter oder Gewalt in Kriegen ausgesetzt waren und unter dessen Folgen leiden. Zu uns kommen Menschen aus verschiedenen Kulturen und Regionen der Welt. Wir unterstützen Sie dabei, die seelischen, körperlichen und sozialen Folgen von erlebter Gewalt zu bewältigen.

Ihr Aufgabengebiet

  • Psychiatrische und/oder psychotherapeutische Behandlung von durch Folter- oder Kriegsfolgen traumatisierter Patient:innen im traumafokussierten und gruppenzentrierten Behandlungssetting der Tagesklinik
  • Ggf. Übernahme von Leitungsaufgaben und Mitwirken in abteilungsübergreifenden Projekten

Ihr Profil

  • Fortgeschrittene klinische allgemeinpsychiatrische und/oder psychotherapeutische Ausbildung
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Hohe Kooperationsbereitschaft in einem multiprofessionellen Team
  • Interesse an der dolmetschergestützten Behandlung von Patient:innen mit psychisch reaktiven Traumafolgen im interkulturellen Kontext
  • Wünschenswert wären Vorkenntnisse in traumafokussierten psychotherapeutischen Verfahren und im gruppentherapeutischen Arbeiten

Wir bieten Ihnen

  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsfeld
  • Zusammenarbeit in einem solidarischen Team mit flachen Hierarchien
  • Die Möglichkeit des persönlichen Einbringens und der Mitgestaltung in einem flexiblen und jungen Team
  • Viele Möglichkeiten zur Weiterentwicklung in der psychotherapeutischen traumafokussierten Arbeit im Einzel- und im Gruppensetting
  • Einjährige Anerkennung im Rahmen der Fachärzt:innenausbildung
  • Regelmäßige externe und interne Supervision
  • Kein Schicht- oder Wochenenddienst
  • Den Zugang zu einer Umfangreichen Fachbibliothek

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung nebst aussagekräftigen Unterlagen spätestens bis 31.07.2024 per E-Mail an: bewerbung@ueberleben.org

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung und Identität.

Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

Die Tagesklinik im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Team schnellstmöglich eine:n

Traumasensible Physiotherapeut:in oder Sport-, Körper- Bewegungstherapeut:in

(12 Stunden/Woche,  vorerst auf Honorarbasis mit Option auf  Festanstellung)

Wir sind ein multiprofessionelles und interdisziplinär arbeitendes Team. Wir behandeln Patient:innen, die Verfolgung und Folter oder Gewalt in Kriegen ausgesetzt waren und unter deren Folgen leiden. Wir behandeln Menschen aus verschiedenen Kulturen und Regionen der Welt. Wir unterstützen Sie dabei, die seelischen, körperlichen und sozialen Folgen von erlebter Gewalt zu bewältigen.

Ihr Aufgabengebiet

  • Fachkundige Betreuung der Patient:innen unter Berücksichtigung ihrer psychischen und physischen Situation
  • Begleitung und Durchführung von körperbasierten Gruppentherapien (Sporttherapie, Entspannungsverfahren, Achtsamkeitstraining, Frühsport)
  • Mitgestaltung des multiprofessionellen Teams

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung als Physiotherapeut:in oder eines anderen körpertherapeutischen Verfahrens (Körpertherapeut:innen, Bewegungstherapeut:innen, Sporttherapeut:innen mit Spezialisierung auf psychosomatische Symptome)
  • Verständnis von Trauma und dessen körperliche Auswirkungen
  • Erfahrung im Gruppensetting mit körperorientiertem, traumasensiblem Therapieansatz
  • Berufserfahrung in körperbezogenen Therapien (PMR, Qigong, traumasensibles Yoga, etc.)
  • Hohes Maß an Selbständigkeit, Eigenverantwortung und Belastbarkeit
  • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität und Offenheit für den interkulturellen Bereich
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Interesse an der Arbeit mit Patient:innen mit psychischen Erkrankungen

Wir bieten Ihnen

  • ein interessantes und vielschichtiges Arbeitsfeld
  • regelmäßige externe Supervision
  • Vernetzung mit nationalen und internationalen Fachgesellschaften und Projekten
  • Zusammenarbeit in einem kollegialen und solidarischen Team mit flachen Hierarchien
  • Zugang zu einer umfangreichen Fachbibliothek

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung nebst aussagekräftigen Unterlagen spätestens bis zum 31.07.2024 per E-Mail an: bewerbung@ueberleben.org

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung und Identität.

Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

Die Tagesklinik im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Teamab 01.07.2024 eine:n

Sozialarbeiter:in

(32 Stunden/Woche, befristet auf 2 Jahre – mit Option auf Verlängerung)

Wir sind ein multiprofessionelles und interdisziplinär arbeitendes Team. Wir behandeln Patient:innen, die Verfolgung und Folter oder Gewalt in Kriegen ausgesetzt waren und unter dessen Folgen leiden. Zu uns kommen Menschen aus verschiedenen Kulturen und Regionen der Welt. Wir unterstützen Sie dabei, die seelischen, körperlichen und sozialen Folgen von erlebter Gewalt zu bewältigen.

Ihr Aufgabengebiet

  • Soziale Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten im interkulturellen Setting
  • Kenntnisse in sozialer Diagnostik bzw. Offenheit für den klinischen Ansatz
  • Dokumentation des Betreuungsverlaufs
  • Teilnahme an interdisziplinären Fallbesprechungen
  • Begleitung und Durchführung von Gruppentherapien (z. B. in den Bereichen Außentraining, Psychoedukation, Entspannungstraining oder soziale Kompetenz) sowie co-therapeutisches Arbeiten im Einzelsetting

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss in Sozialer Arbeit
  • Fundierte Kenntnisse in Aufenthalt- und Sozialrecht
  • Freude an der Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen therapeutischen Team und Offenheit für methodenintegrative Arbeit
  • Interesse an interkulturellen Arbeitseinsätzen unter Einbeziehung von Sprachmittelnden
  • Psychische und emotionale Belastbarkeit (in der Arbeit mit traumatisierten Menschen in anhaltend schwierigen Lebenssituationen)

Wir bieten Ihnen

  • Zusammenarbeit in einem kollegialen und solidarischen Team
  • ein interessantes und vielschichtiges Arbeitsfeld
  • regelmäßige externe Supervision
  • Vernetzung mit nationalen und internationalen Fachgesellschaften und Projekten
  • Zugang zu einer umfangreichen Fachbibliothek

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung nebst aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens 31.07.2024 per E-Mail an: bewerbung@ueberleben.org

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung und Identität.

Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

Die Abteilung für Flüchtlingshilfen im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Team ab sofort eine

Einzelfallbegleitung/Community Assistent*in im Projekt Bridge auf Honorarbasis

Wer sind wir?

Die Abteilung für Flüchtlingshilfen im Zentrum ÜBERLEBEN arbeitet seit vielen Jahren in der psychosozialen Versorgung von Geflüchteten, Migranten:innen in Berlin. Das Team der Abteilung für Flüchtlingshilfen bietet umfassende Hilfe – von der psychologischen und psychosozialen Beratung, der psychotherapeutischen Behandlung, über die berufliche Qualifizierung bis hin zur Vermittlung in Ausbildung und Arbeit. Wir qualifizieren für und vermitteln in Arbeit und Ausbildung im kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich.

Worum geht es?

Individualität ist der Schlüsselpunkt für eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten. Hierbei bedarf es in Einzelfällen auch einer engmaschigen Begleitung in Betriebe, Beratungsstellen, sowie zu Behörden. Diese Aufgabe übernehmen Sie und tragen zu unserem ganzheitlichen Konzept bei, Menschen beim Übergang in Ausbildung, Beruf oder Schule zu unterstützen. Als Community Assistent*in setzen sie sich für die Akquise neuer Teilnehmer*innen sowie für die Beratung von Familienmitgliedern ein.

Was sind die Voraussetzungen?

  • Muttersprache: farsi/dari, pashtu, arabisch, französisch, kurmanji, sorani oder türkisch
  • Offenheit für die Arbeit mit Geflüchteten
  • Erfahrungen in der Einzelfallbegleitung oder in der Arbeit mit der Zielgruppe erwünscht

Was bieten wir?

  • Zusammenarbeit in einem motivierten und engagierten Team
  • Interdisziplinäre Arbeit mit Psychologen:innen und Sozialarbeiter:innen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und sonstige Qualifikationsbescheinigungen) und ein Angebot (Stundensatz) per E-Mail an l.gaertner@ueberleben.org

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung und Identität.

Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

Die Abteilung für Flüchtlingshilfen im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Team ab sofort eine

Lehrkraft (m/w/d) für das Fach Deutsch für Berufsvorbereitung

(Honorarbasis)

Wer sind wir?

Die Abteilung für Flüchtlingshilfen im Zentrum ÜBERLEBE arbeitet seit vielen Jahren in der psychosozialen Versorgung von Geflüchteten, Migrantinnen und Migranten in Berlin. Das Team der Abteilung für Flüchtlingshilfen bietet umfassende Hilfe – von der psychologischen und psychosozialen Beratung, der psychotherapeutischen Behandlung, über die berufliche Qualifizierung bis hin zur Vermittlung in Ausbildung und Arbeit. Wir qualifizieren für und vermitteln in Arbeit und Ausbildung im kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich.

Worum geht es?

Für die Erweiterung und für unsere bestehenden Qualifizierungsangebote suchen wir ab sofort eine Lehrkraft (m/w/d) für das Fach Deutsch. Der Unterrichtsumfang beträgt ein bis zwei Unterrichtstage pro Woche. Sie unterrichten Geflüchtete in einem Fach und bereiten sie so auf die Belange einer Ausbildung oder Berufstätigkeit vor. Im Fach Deutsch erweitern die Teilnehmenden ihre Deutschkenntnisse der jeweiligen Niveaustufe.

Was sind die Voraussetzungen?

  • Abgeschlossenes oder aktuelles Studium in der entsprechenden Fachrichtung (idealerweise bereits mit
  • Abschluss des Bachelors), z.B. Lehramt, Germanistik
  • Idealerweise Nachweis über bereits gesammelte Lehrerfahrung
  • Offenheit für die Arbeit mit Geflüchteten

Was bieten wir?

  • Zusammenarbeit in einem motivierten und engagierten Team
  • Interdisziplinäre Arbeit mit Psychologen/innen und Sozialarbeitern/innen
  • Eigenverantwortliche Unterrichtstätigkeit nach curricularen Vorgaben

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und sonstige Qualifikationsbescheinigungen) per E-Mail an l.gaertner@ueberleben.org.

Die wissenschaftliche Abteilung für Trauma und Transkulturalität im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Team ab dem 01.09.2024 oder später eine:n

Projektmitarbeiter:in (m/w/d) im Projekt Arabic Network for virtual treatment (e-health) of post-traumatic mental health problems – Ilajnafsy

(25,35 Std./Woche, befristet bis 31.01.2026)

Die wissenschaftliche Abteilung des Zentrum ÜBERLEBEN verfolgt das Ziel, psychische Folgen von Krieg und Folter wissenschaftlich zu untersuchen. Im web-basierten Projekt „Ilajnafsy“ bieten wir seit 2008 Menschen in der MENA-Region evidenzbasierte, arabischsprachige therapeutische Unterstützung bei Traumafolgestörungen an.

Ihr Aufgabengebiet

  • Projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit (Schwerpunkt social media/digital marketing): Verfassen von arabischsprachigen Beiträgen, Recherche zu projektrelevanten Themen, Kontaktaufnahme zu Organisationen und Influencer:innen
  • Enge Zusammenarbeit mit Projektkoordination, Therapiekoordination und externen Dienstleistenden
  • Vorbereitung und Planung einer Netzwerkveranstaltung zu Digital Mental Health in der MENA-Region inklusive Recherche und Kontakt zu Referent:innen und relevanten Organisationen
  • Administrative Aufgaben (z.B. Rechnungsprüfung, Ablagesystem)
  • Bearbeitung von Supportanfragen von Patient:innen-Seite (per E-Mail und im Onlineportal) und Kommunikation mit Klient:innen im „Sanakun Bikhayr“-Programm (auf Arabisch)
  • Übersetzungsarbeiten, z.B. Übersetzen von therapeutischen Texten, Materialien, Blogbeiträgen usw. (Arabisch ßà Deutsch)
  • Unterstützende Tätigkeiten in Bezug auf verschiedene Teilbereiche von Ilajnafsy (z.B. für Trainings, E-Learning-Angebot für Frauen mit Erfahrungen sexualisierter Gewalt u.a.)
  • Eventuelle Reisetätigkeiten (Deutschland und MENA-Region)

Wir erwarten von Ihnen

  • Abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium (z.B. sozial-, kommunikations-, politikwissenschaftliches oder vergleichbares Studium)
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Arabisch (Muttersprachniveau, Hocharabisch in Wort und Schrift) und mindestens gute Kenntnisse in Deutsch, englische Sprachkenntnisse sind von Vorteil
  • Expertise und relevante Berufserfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere digitales Marketing (Social Media Management, SEO usw.)
  • Expertise in oder Interesse an Themen im Bereich MHPSS (Mental Health, E-health)
  • Relevante Berufserfahrung in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Erfahrungen im Umgang mit Texten und Online-Redaktion
  • Regionalkenntnisse der MENA-Region
  • Hohes Maß an Selbstständigkeit, strukturierte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit

Wir bieten Ihnen

  • Eine interessante und vielschichtige Tätigkeit in einem multikulturellen Team
  • Vergütung in Anlehnung an TV-L (Berlin)
  • Flexible Arbeitszeiten, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis 28.07.2024 per E-Mail an: bewerbung@ueberleben.org
Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich gerne an Dr. Maya Böhm m.boehm@ueberleben.org oder Dr. Yuriy Nesterko y.nesterko@ueberleben.org

Wir behalten uns vor, die Stelle bei geeigneten Bewerbungen auch vor Ende der Bewerbungsfrist zu besetzen.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung und Identität.

Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

Die Berufsfachschule Paulo Freire im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Team zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Lehrkraft Pflege

ca. 16 Unterrichtsstunden/Woche zzgl. Praxisbesuche und fachpraktischer Unterricht während der Praktikumsphasen

Die Berufsfachschule Paulo Freire im Zentrum ÜBERLEBEN ist eine staatlich anerkannte Schule in freier Trägerschaft. Wir bilden Sozialassistent*innen aus. In der Abteilung bieten wir zusätzlich  Kurse zum Nachholen des Schulabschlusses und Pflegebasiskurse an und engagieren uns für die Etablierung einer transkulturellen Pflege- und Ausbildungspraxis. Ein weiteres Ziel ist, die Schüler:innen und die Teilnehmer:innen bei der Überwindung von Ausgrenzung und Marginalisierung zu unterstützen. Im Sinne des Leitbilds des Zentrum ÜBERLEBEN soll ihnen durch die Integration in ein gesellschaftlich gefragtes Berufsfeld ein Weg in die Eigenständigkeit geebnet werden.

Ihr Aufgabengebiet

  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Unterricht und ggf. Betreuung während der Praktika (Besuch der Praktikant:innen & Gespräch mit den Praxisanleitungen)
  • Förderung dialogischer Lehr- Lernformen
  • Dokumentation
  • Enge Abstimmung mit der Kursleitung und den Projektmitarbeitenden

Wir erwarten von Ihnen

  • Berufserfahrung im Pflegebereich
  • Abgeschlossene Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf erwünscht
  • Abgeschlossenes oder fortgeschrittenes Studium Medizin- Pflegepädagogik oder affine Bereiche erwünscht
  • Methodisch-didaktische Kompetenz
  • Der Zielgruppe entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen in der Erwachsenenpädagogik

Wir bieten Ihnen

  • Ein engagiertes Kollegium und einen teilnehmerorientierten Bildungsansatz
  • Gestaltungsfreiraum und Kreativität bei der Umsetzung eigener Ideen
  • Mitarbeit in einem multidisziplinären Team
  • Ein interkulturelles Arbeitsumfeld
  • Eine Teilzeitanstellung angelehnt an den TVÖD/TVL oder nach Wunsch auf Honorarbasis

Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ab sofort per E-Mail an Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH: bewerbung@ueberleben.org
Rückfragen richten sie bitte an den Schulleiter Herrn Hahn: m.hahn@pflege-lernen.org

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung und Identität.

Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

Die Berufsfachschule Paulo Freire im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Team ab dem 15. Juni 2024 eine

Lehrkraft Deutsch

(ca.  4 Unterrichtsstunden/Woche)

Die Berufsfachschule Paulo Freire im Zentrum ÜBERLEBEN ist eine staatlich anerkannte Schule in freier Trägerschaft. Wir bilden Sozialassistent*innen aus. In der Abteilung bieten wir zusätzlich  Kurse zum Nachholen des Schulabschlusses und Pflegebasiskurse an und engagieren uns für die Etablierung einer transkulturellen Pflege- und Ausbildungspraxis. Ein weiteres Ziel ist, die Schüler:innen und die Teilnehmer:innen bei der Überwindung von Ausgrenzung und Marginalisierung zu unterstützen. Im Sinne des Leitbilds des Zentrum ÜBERLEBEN soll ihnen durch die Integration in ein gesellschaftlich gefragtes Berufsfeld ein Weg in die Eigenständigkeit geebnet werden.

Ihr Aufgabengebiet

  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Unterricht Förderung dialogischer Lehr- Lernformen
  • Abnahme von Prüfungen
  • Dokumentation
  • Enge Abstimmung mit der Kursleitung, Fachbereichsleitung und Schulleitung

Wir erwarten von Ihnen

  • Abgeschlossenes oder fortgeschrittenes Studium Germanistik, DaF/DaZ, Lehramt Deutsch oder affine Fächer
  • Methodisch-didaktische Kompetenz
  • Der Zielgruppe entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen in der Erwachsenenpädagogik

Wir bieten Ihnen

  • Ein engagiertes Kollegium und einen teilnehmerorientierten Bildungsansatz
  • Gestaltungsfreiraum und Kreativität bei der Umsetzung eigener Ideen
  • Mitarbeit in einem multidisziplinären Team
  • Ein interkulturelles Arbeitsumfeld
  • Eine Beschäftigung auf Honorarbasis bzw. auf Wunsch eine geringfügige Beschäftigung

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ab sofort per E-Mail an: bewerbung@ueberleben.org
Rückfragen richten sie bitte an den Schulleiter Herrn Hahn: m.hahn@pflege-lernen.org

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung und Identität.

Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

Für unsere zentrale Anmeldung suchen wir eine:n

Mitarbeiter:in in der Verwaltung (m/w/d)

(Teilzeit oder Vollzeit (20-39 Std/Woche), befristet auf 2 Jahre, mit Option auf Übernahme)

Wenn Sie sich selbst als gut organisierten, engagierten und kommunikativen Menschen bezeichnen und gerne in einer Nichtregierungsorganisation (NGO) arbeiten möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Ihr Aufgabengebiet

Sie unterstützen und organisieren allgemeine Abläufe in der zentralen Anmeldung:

  • Rezeption, Patientenanmeldung  und –verwaltung
  • Koordinierung der Erstgespräche mit Sprachmittler:innen in den klinischen Abteilungen
  • Abrechnung der Therapien mit Kostenträgen und der KV über Praxissoftware
  • Aktenführung; Führen und Pflege der Adress- und Patientendatenbank
  • und andere administrative Aufgaben

Ihr Profil

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Arzthelfer:in; Medizinische:r Fachangestellte:r; Kauffrau/Kaufmann im Gesundheitswesen oder eine andere vergleichbare Ausbildung
  • Berufserfahrung in vergleichbarer Position wünschenswert
  • Fundierte MS-Office-Kenntnisse, insbesondere in Excel, Outlook und Word
  • Hohe soziale Kompetenzen und Belastbarkeit
  • Selbstständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Sehr gute Kommunikations-, Organisations- und Teamfähigkeit
  • Gute Deutschkenntnisse mindestens auf B.2 Level, weitere Fremdsprachen von Vorteil

Wir bieten Ihnen

  • Vielseitige und sinnvolle Aufgaben in einem engagierten und multiprofessionellen Team
  • Eine wertschätzende Arbeitsatmosphäre
  • Flexible Arbeitszeiten, bei Teilzeit Anwesenheit zu den Nachmittags-Kernzeiten gewünscht
  • Eine leistungsgerechte Vergütung in Anlehnung an TV-L
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an: bewerbung@ueberleben.org
Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich an Frau Schön: l.schoen@ueberleben.org

Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung und Identität.

Für unsere Finanzbuchhaltung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Buchhalter:in (m/w/d) / Steuerfachangestellte:r  (m/w/d)

(Teilzeit, Stundenumfang nach Absprache)

Ihr Aufgabengebiet

  • Eigenständige Betreuung von zwei Gesellschaften (gGmbH und Stiftung)
  • selbständiges Bearbeiten und Kontieren der Geschäftsvorfälle incl. Abstimmarbeiten und Förderungsmanagement
  • Vorbereitung, Durchführung, Überwachung und Kontrolle von Zahlungsläufen
  • Betreuung und Überwachung der laufenden Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung
  • Betreuung und Überwachung des Anlagevermögens in Zusammenarbeit mit der hausinternen IT Stelle
  • Mitwirkung bei Jahresabschlüssen in enger Zusammenarbeit mit dem Steuerbüro
  • Mitwirkung bei der Erstellung der Umsatzsteuervoranmeldung in enger Zusammenarbeit mit dem Steuerbüro
  • Zuarbeit bei der Erstellung von Verwendungsnachweisen für Mittelgeber
  • Mitwirkung an der Erstellung und Überwachung von Gemeinkostenschlüsseln für die innerbetrieblichen Umlagen
  • Mitwirkung bei der Aufbereitung der betriebswirtschaftlichen Auswertungen (Kostenstellenauswertung, Liquiditätsübersicht), Übersicht von Verausgabungsständen und regelmäßige Überprüfung von Verausgabungsständen im Team
  • Sortierung, Markierung, Zuordnung und Ablage von Belegen, mit dem Team: Führen von Beleglisten
  • Unterstützung bei anfallenden Verwaltungsaufgaben

Wir erwarten von Ihnen

  • Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung im Bereich der Buchhaltung oder vergleichbarer Qualifikation
  • Idealerweise mehrjährige Berufserfahrung in der Finanzbuchhaltung oder als Steuerfachangestellt:er
  • Detaillierte DATEV und MS Office Kenntnisse (insbesondere Excel)
  • Know-how in Rechnungslegungsvorschriften und Umsatzsteuer
  • Wünschenswert: Fundierte Kenntnisse maßgeblicher HGB- und AO-Vorschriften insbesondere für gemeinnützige Organisationen
  • Wünschenswert: Vorhandene Berufserfahrung im NGO- Bereich
  • Eigeninitiative, Verantwortungsbereitschaft, sehr gute Organisations- und Teamfähigkeit, sehr sorgfältige Arbeitsweise, hohe Leistungsbereitschaft, Lösungs- und Erfolgsorientierung
  • Selbständige und strukturierte Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen

  • Eine vielseitige, inspirierende und verantwortungsvolle Aufgabe in einer professionellen NGO
  • Ein motiviertes Team
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Gehaltsvorstellungen und des gewünschten Beschäftigungsumfangs per E-Mail an: bewerbung@ueberleben.org

Inhaltliche Fragen bitte an die Geschäftsführung: k.reichert@ueberleben.org

Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung und Identität.

Die Fachstelle für traumatisierte Geflüchtete und Überlebende schwerer Gewalt des Berliner Netzwerks für besonders schutzbedürftige geflüchtete Menschen sucht für ihr multidisziplinäres Team ab dem 1. September 2024 eine:n

Mitarbeiter:in (m/w/d) in der Sozialen Arbeit

(Teilzeit, bis zu 28 Stunden / Woche, vorerst befristet bis zum 31.12.2024 mit Option auf Verlängerung vorbehaltlich der Mittelzuwendungen)

Das BNS ist eine seit 2008 bestehende Kooperation der Berliner Senatsverwaltung mit 7 Berliner Nichtregierungsorganisationen, mit dem Ziel der Umsetzung der EU-Aufnahmerichtlinien (RL 2003/9/EG und RL 2013/33/EU). Die Gesamtkoordination des BNS hat das Zentrum ÜBERLEBEN inne. Die BNS-Fachstelle im Zentrum ÜBERLEBEN überprüft das Vorliegen einer besonderen Schutzbedürftigkeit gemäß der EU-Aufnahmerichtlinie 2013/33/EU, bescheinigt diese bei Vorliegen, ermittelt die daraus entstehenden Bedürfnisse und leitet eine Weitervermittlung in die Wege. Das psychosoziale Beratungsangebot richtet sich an Menschen mit Fluchterfahrung, die psychisch erkrankt und/oder Opfer schwerer Gewalt geworden sind.

Ihr Aufgabengebiet

  • Einzelfallbezogene soziale Arbeit mit geflüchteten Menschen im Rahmen eines interdisziplinären Case Managements sowie innerhalb weiterzuentwickelnder sozialarbeiterischer Angebote
  • Soziale Diagnostik, soziale Anamneseerhebung sowie Beratung von Klient:innen zu verschiedenen sozialen Anliegen
  • Praxisrelevanter Wissens- und Erfahrungstransfer im Team, im ZÜ und beim kollegialen Austausch innerhalb des BNS-Netzwerks
  • Unterstützungsarbeit bei der Erreichung der überordneten BNS-Ziele, beispielsweise Teilnahme an Netzwerktreffen sowie Kontaktaufnahme zu externen Akteur:innen im Hilfesystem

Wir erwarten von Ihnen

  • Akademische Qualifikation im Bereich Soziale Arbeit, Sozialpädagogik oder in einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Erfahrung im Berufsfeld ‚Soziale Arbeit‘ mit geflüchteten Menschen
  • Interesse und Bereitschaft, das Tätigkeitsfeld ‚Soziale Arbeit‘ in einem interdisziplinären Team weiterzuentwickeln
  • Interesse an transkultureller Arbeit unter Einbeziehung von Sprachmittler:innen
  • Fähigkeit zur eigenständigen, strukturierten und zuverlässigen Arbeit
  • Wünschenswert: Erfahrungen im Umgang mit besonders vulnerablen Personengruppen

Wir bieten Ihnen

  • Eine vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe in einem aufgeschlossenen, kollegialen Team
  • Regelmäßige externe Team- und Fallsupervision
  • Familienfreundliche Arbeitszeiten, Home Office in Abhängigkeit der Aufgaben
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung spätestens bis zum 31. Juli 2024 per E-Mail an:

Zentrum ÜBERLEBEN, Personalabteilung, bewerbung@ueberleben.org
Für inhaltliche Fragen steht Ihnen die Fachstellenleitung zur Verfügung (d.keller@ueberleben.org).

Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung und Identität.