Über uns

Stellen­angebote

Wenn eine Stelle im Zentrum ÜBERLEBEN ausgeschrieben wird, finden Sie alle nötigen Informationen auf dieser Seite.

Informationen zu Praktikumsstellen finden Sie hier.

Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus haben wir uns für umfangreiche Schutzmaßnahmen entschlossen. Viele unserer Mitarbeiter*innen arbeiten derzeit im Homeoffice. Bewerbungsprozesse werden umgestaltet. Dafür benötigen wir Zeit und hoffen auf Ihre Geduld. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sich die Bewerbungsprozesse länger als üblich gestalten können und anders als in den Stellenprofilen beschrieben.

    Stellen­angebote

    Die Abteilung für Flüchtlingshilfen im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Team ab sofort eine

    Lehrkraft (m/w/d) für das Fach Wirtschaft für Berufsvorbereitung

    (Honorarbasis)

    Wer sind wir?

    Die Abteilung für Flüchtlingshilfen im Zentrum ÜBERLEBEN (vormals zfm) arbeitet seit vielen Jahren in der psychosozialen Versorgung von Geflüchteten, Migrantinnen und Migranten in Berlin. Das Team der Abteilung für Flüchtlingshilfen bietet umfassende Hilfe – von der psychologischen und psychosozialen Beratung, der psychotherapeutischen Behandlung, über die berufliche Qualifizierung bis hin zur Vermittlung in Ausbildung und Arbeit. Wir qualifizieren für und vermitteln in Arbeit und Ausbildung im kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich.

    Worum geht es?

    Für die Erweiterung und für unsere bestehenden Qualifizierungsangebote suchen wir ab sofort eine Lehrkraft (m/w/d) für das Fach Wirtschaft. Der Unterrichtsumfang beträgt ein bis zwei Unterrichtstage pro Woche. Sie werden Geflüchteten wirtschaftliche Grundlagen vermitteln und bereiten sie so auf die Belange einer Ausbildung oder Berufstätigkeit vor.

    Was sind die Voraussetzungen?

    • Abgeschlossenes oder aktuelles Studium in der entsprechenden Fachrichtung (idealerweise bereits mit
    • Abschluss des Bachelors), z.B. Lehramt, Wirtschaft
    • Idealerweise Nachweis über bereits gesammelte Lehrerfahrung
    • Offenheit für die Arbeit mit Geflüchteten

    Was bieten wir?

    • Zusammenarbeit in einem motivierten und engagierten Team
    • Interdisziplinäre Arbeit mit Psychologen/innen und Sozialarbeitern/innen
    • Eigenverantwortliche Unterrichtstätigkeit nach curricularen Vorgaben

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und sonstige Qualifikationsbescheinigungen) per E-Mail an g.aumann@ueberleben.org.

    Zentrum ÜBERLEBEN
    Abteilung für Flüchtlingshilfen
    Abteilungsleitung: Dr. Gerlinde Aumann
    Turmstraße 21
    GSZ Moabit, Haus K, 2. Etage
    10559 Berlin

    > Stellenausschreibung als PDF

    Die Abteilung für Flüchtlingshilfen im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Team ab sofort eine

    Lehrkraft (m/w/d) für das Fach Mathematik für Berufsvorbereitung

    (Honorarbasis)

    Wer sind wir?

    Die Abteilung für Flüchtlingshilfen im Zentrum ÜBERLEBEN arbeitet seit vielen Jahren in der psychosozialen Versorgung von Geflüchteten, Migrantinnen und Migranten in Berlin. Das Team der Abteilung für Flüchtlingshilfen bietet umfassende Hilfe – von der psychologischen und psychosozialen Beratung, der psychotherapeutischen Behandlung, über die berufliche Qualifizierung bis hin zur Vermittlung in Ausbildung und Arbeit. Wir qualifizieren für und vermitteln in Arbeit und Ausbildung im kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich.

    Worum geht es?

    Für die Erweiterung und für unsere bestehenden Qualifizierungsangebote suchen wir ab sofort eine Lehrkraft (m/w/d) für das Fach Mathematik. Der Unterrichtsumfang beträgt ein bis zwei Unterrichtstage pro Woche. Sie werden Geflüchteten mathematische Grundlagen vermitteln und bereiten sie so auf die Belange einer Ausbildung oder Berufstätigkeit vor.

    Was sind die Voraussetzungen?

    • Abgeschlossenes oder aktuelles Studium in der entsprechenden Fachrichtung (idealerweise bereits mit
    • Abschluss des Bachelors), z.B. Lehramt, Mathematik
    • Idealerweise Nachweis über bereits gesammelte Lehrerfahrung
    • Offenheit für die Arbeit mit Geflüchteten

    Was bieten wir?

    • Zusammenarbeit in einem motivierten und engagierten Team
    • Interdisziplinäre Arbeit mit Psychologen/innen und Sozialarbeitern/innen
    • Eigenverantwortliche Unterrichtstätigkeit nach curricularen Vorgaben

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und sonstige Qualifikationsbescheinigungen) per E-Mail an g.aumann@ueberleben.org.

    Zentrum ÜBERLEBEN
    Abteilung für Flüchtlingshilfen
    Abteilungsleitung: Dr. Gerlinde Aumann
    Turmstraße 21
    GSZ Moabit, Haus K, 2. Etage
    10559 Berlin

    > Stellenausschreibung als PDF

    Die Forschungsabteilung im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr Team zum 15.09.2020 eine*n

    Projektkoordinator*in im Projekt Arabic Network for virtual treatment (e-health) of post-traumatic mental health problems – Ilajnafsy

    (29,5 Std./Woche, befristet bis zum 30.11.2022)

    Die Forschungsabteilung verfolgt das Ziel, psychische Folgen von Krieg und Folter wissenschaftlich zu untersuchen. Im internet-basierten Projekt „Ilajnafsy“ bieten wir seit 2008 die Möglichkeit, evidenzbasierte Methoden zur Behandlung von Traumafolgestörungen bei arabischsprachigen Menschen in der MENA-Region  zur Anwendung zu bringen.

    Ihr Aufgabengebiet

    • Projektmanagement: Planung, Monitoring und Evaluation von Projektaktivitäten sowie Berichtswesen
    • Finanzielle Abwicklung des Projekts (Budgetsteuerung, monatliche Abrechnungen, Audits)
    • Logistische und z.T. inhaltliche Vorbereitung von therapiebezogenen Trainings
    • Projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit mit Schwerpunkt auf die Sozialen Medien
    • Planung/Konzeption von Capacity Building Maßnahmen (z.B. Workshops und Mentor*innenprogramme) sowie Moderation bei Workshops/Meetings (online und offline)
    • Enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Arbeitsbereichen im Projekt (z.B. Wissenschaft, IT)
    • Enge Zusammenarbeit mit der lokalen Koordination in Ägypten und Jordanien sowie den jeweiligen Therapeut*innen- und Interviewer*innen-Teams
    • Reisetätigkeit für Netzwerkbesuche bei den Partnerorganisationen und die Teilnahme an Seminaren/Trainings (hauptsächlich in Ägypten und Jordanien)

    Wir erwarten von Ihnen

    • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Psychologie, Sozialwissenschaften, Friedens- und Konfliktforschung, Human Rights oder Verwaltungswissenschaften mit Interesse an Themen im Bereich MHPSS (Mental Health, E-health) mit Fokus auf Traumafolgestörungen (PTBS und Depression) und Sexualisierte Gewalt
    • Relevante Berufserfahrung im Management von internationalen Projekten und Erfahrung im finanziellen Monitoring (gute Kenntnisse in Excel)
    • Erfahrungen mit Zuwendungsgebern
    • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistenden sowie mit Partnerorganisationen, idealerweise im Nahen Osten
    • Erfahrung in der Anleitung von interdisziplinären und multikulturellen Projektteams
    • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch, Arabisch ist von Vorteil
    • Hohes Maß an Selbstständigkeit, strukturierte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit

    Wir bieten Ihnen

    • ein interessantes und vielschichtiges Arbeitsfeld in einem multidisziplinären Team und relevanten Projekt
    • Eine hohe Eigenverantwortlichkeit und gestalterischen Freiraum
    • Eine wissenschaftliche Spezialbibliothek

    Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

    Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 15.08.2020 E-Mail an:

    Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH,  z.Hd. Ilona Beyer, Turmstr. 21, Haus K, Eingang C, 10559 Berlin

    E-Mail: i.beyer@ueberleben.org.
    Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Charlotte Kusenberg: c.kusenberg@ueberleben.org

    > Stellenausschreibung als PDF

    Das Zentrum ÜBERLEBEN sucht für sein multidisziplinäres Team ab sofort ein*n

    Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie für die Fachstelle für Traumatisierte und Opfer schwerer Gewalt im Rahmen des Projektes „Berliner Netzwerk für besonders schutzbedürftige geflüchtete Menschen (BNS)“ (m/w/d)

    (24 Std./Woche; befristet zum 31.12.2021, mit Option der befristeten Weiterbeschäftigung im Rahmen des Projektes)

    Das BNS ist eine seit 2008 bestehende Kooperation der Berliner Senatsverwaltung mit sieben Berliner Nicht-regierungsorganisationen, mit dem Ziel der Umsetzung der EU-Aufnahmerichtlinien (RL 2003/9/EG und RL 2013/33/EU). Die Gesamtkoordination des BNS hat das Zentrum ÜBERLEBEN inne. Mehr zum BNS.

    Ihr Aufgabengebiet

    • Psychiatrische Diagnostik und Beratung für Geflüchtete (Erstkontakt, Anamneseerhebung und Dokumentation psychiatrischer, psychotherapeutischer, sozialer und ggf. asylrechtlicher Bedarfe)
    • Verfassen psychiatrischer Atteste und Kurzberichte
    • Psychoedukation und psychiatrisch-psychotherapeutische Kurz- und Krisenintervention
    • Vernetzungs- und Netzwerktätigkeiten, wie z.B.: BNS-Netzwerktreffen; Teilnahme an und inhaltliche Durchführung von Schulungen und Fachveranstaltungen zur Vernetzung mit relevanten Akteuren;
    • Teilnahme an gemeinsamen Lobbyterminen, Unterstützung von Lobbythemen des Zentrum ÜBERLEBENS
    • Fachliche Unterstützung von Kolleg*innen (u.a. im Rahmen von Kontextanalysen)

    Wir erwarten von Ihnen

    • Approbation als Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
    • Teamfähigkeit, enge Zusammenarbeit im interdisziplinären Team
    • Die Fähigkeit konzeptionellen Denkens
    • Hohes Maß an Selbstständigkeit, strukturierte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit sowie großes Interesse an der Arbeit in einem multikulturellen Setting
    • Wünschenswert:
      –  Kenntnisse zu Asyl- und Aufenthaltsrecht
      –  Kenntnisse zu Traumafolgestörungen, insbesondere für komplexe Posttraumatische Belastungsstörung

    Wir bieten Ihnen

    • ein interessantes und vielschichtiges Arbeitsfeld in einem multidisziplinären Team und relevanten Projekt
    • Möglichkeiten für Weiterbildungen und persönliche Weiterentwicklung
    • Familienfreundliche Arbeitszeiten
    • Eine hohe Eigenverantwortlichkeit und gestalterischen Freiraum
    • Regelmäßige externe Supervision

    Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können. Aufgrund der aktuellen Eindämmungsmaßnahmen behalten wir uns vor, Bewerbungsgespräche online durchzuführen.

    Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 21.08.2020 an:

    Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH, z.Hd. Ilona Beyer, Turmstr. 21, Haus K, Eingang C, 10559 Berlin
    E-Mail: i.beyer@ueberleben.org. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Projektleitung Monique Morisse, E-Mail: m.morisse@ueberleben.org (bis zum 14.08., danach bitte vertretungsweise an j.lehnen@ueberleben.org)

    > Stellenausschreibung als PDF

    Die Tagesklinik im Zentrum ÜBERLEBEN sucht für ihr multidisziplinäres Team ab sofort eine*n

    Krankenschwester / Krankenpfleger oder Artzhelfer*in bzw. medizinische*n Fachangestellte*n

    (30-39h/Wo., vorerst auf 2 Jahre befristet mit Option auf unbefristete Übernahme)

    Wir sind ein multiprofessionelles und interdisziplinär arbeitendes Team. Wir behandeln Patient*innen, die Verfolgung und Folter oder Gewalt in Kriegen ausgesetzt waren und unter dessen Folgen leiden. Zu uns kommen Menschen aus verschiedenen Kulturen und Regionen der Welt. Wir unterstützen Sie dabei, die seelischen, körperlichen und sozialen Folgen von erlebter Gewalt zu bewältigen.

    Ihr Aufgabengebiet

    • Fachkundige Betreuung der Patient*innen unter Berücksichtigung ihrer psychischen und physischen Situation
    • Eigenverantwortliche Durchführung behandlungspflegerischer Maßnahmen nach ärztlicher Anordnung und therapeutischer Maßnahmen nach psychosomatischem Konzept
    • Begleitung von Patient*innen in Krisensituationen sowie Begleitung und Durchführung von Gruppentherapien (z.B. in den Bereichen Außentraining, Entspannung oder soziale Kompetenz)
    • Koordination der Dokumentationen von Behandlungen des Abrechnungssystems PEPP
    • Koordination der Wochenpläne; Administrative Stationsaufgaben und Umsetzung von weiteren Krankenpfleger*innen Tätigkeiten
    • Mitgestaltung des multifunktionalen Teams

    Wir erwarten von Ihnen

    • Abgeschlossene Ausbildung als Krankenschwester / Krankenpfleger bzw. medizinische*n Fachangestellte*n
    • Berufserfahrung in der psychiatrischen Pflege wäre von Vorteil
    • Hohes Maß an Selbständigkeit, Eigenverantwortung und Belastbarkeit
    • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, Offenheit für interkulturelles Klientel
    • Interkulturelle Kompetenz
    • Engagement und Freude bei der Arbeit mit psychisch kranken Patient*innen

    Wir bieten Ihnen

    • Kein Schichtdienst und Wochenenddienst
    • ein interessantes und vielschichtiges Arbeitsfeld
    • regelmäßige externe Supervision
    • Vernetzung mit nationalen und internationalen Fachgesellschaften und Projekten
    • Zusammenarbeit mit in einem kollektiven Team

    Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom
    Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

    Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 02.08.2020 per E-Mail an:

    Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH,  z.Hd. Ilona Beyer, Turmstr. 21, Haus K, Eingang C, 10559 Berlin

    E-Mail: i.beyer@ueberleben.org

    Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich gerne an Herrn Diab: w.diab@ueberleben.org

    > Stellenausschreibung als PDF

    Das Zentrum ÜBERLEBEN sucht für sein multidisziplinäres Team ab sofort eine*n:

    Verwaltungsreferent*in

    (39 Std./Woche, befristet auf 2 Jahre, mit Option auf Verlängerung und Übernahme)

    Unsere Verwaltung sucht ab sofort eine*n Kolleg*in (m,w,d), die*der sich für Zahlen begeistert, gerne Verantwortung übernimmt, über Organisationstalent verfügt und gerne in einer Nichtregierungsorganisation (NGO) arbeiten möchte.

    Ihr Aufgabengebiet

    • Unterstützung des Ausbaus des internen Monitoringsystems für Projektbudgets- und kosten
    • Unterstützung der Projektkostenabrechnung
    • Analyse von internen Kostenstrukturen
    • Digitalisierung interner Prozesse
    • Analyse, Bewertung und Einführung von IT-Tools zur Unterstützung der internen Finanz-, Personal-, und Logistikprozesse
    • Koordination der internen Haustechnik und Logistik
    • Analyse und Bewertung von Dienstleister-Verträgen sowie Einholung und Verhandlung von neuen Angeboten
    • Ausarbeitung von internen Policies
    • Unterstützung der Personalprozesse zu Peakzeiten
    • Unterstützung des internen Qualitätsmanagements
    • Aufbau eines Netzwerkes von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen für das Zentrum ÜBERLEBEN

    Wir erwarten von Ihnen

    • Abgeschlossenes wirtschaftliches Fach- oder Hochschulstudium
    • Erfahrungen im Bereich Personal wären von Vorteil
    • Expertenniveau Microsoft Excel, hohe IT-Affinität
    • Fähigkeit analytisch und zielorientiert zu denken sowie strukturiert zu arbeiten
    • Motiviert sich neuen Herausforderungen zu stellen und sich in neue Themen einzuarbeiten
    • Hohes Maß an Selbständigkeit, Eigenverantwortung und Belastbarkeit
    • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Flexibilität
    • Sehr gute deutsche Sprachkenntnisse, gerne auch in einer weiteren Sprache

    Wir bieten Ihnen

    • Eine vielseitige, inspirierende und verantwortungsvolle Aufgabe in einer professionellen NGO
    • Ein motiviertes Team
    • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

    Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrtkosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch nicht vom Zentrum ÜBERLEBEN übernommen werden können.

    Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 31.07.2020 E-Mail an:

    Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH,  z.Hd. Frau Ilona Beyer, Turmstr. 21, Haus K, Eingang C, 10559 Berlin

    E-Mail: i.beyer@ueberleben.org

    > Stellenausschreibung als PDF