Abgeschlossenes Projekt

Kluge Eltern

„Kluge Eltern – Jugend mit Zukunft“ ist ein Projekt zur Stärkung der Erziehungskompetenz von Eltern für die Phase des Übergangs zwischen Schule und Beruf ihrer Kinder. Das Programm richtet sich an Familien aus Drittstaaten.

In Qualifizierungsseminaren und PC-Trainings vermitteln wir Eltern Kompetenzen, ihre Kinder in dieser krisenanfälligen Zeit zu unterstützen. Wir beraten Familien in Konfliktsituationen und helfen Jugendlichen bei Schulschwierigkeiten. Unsere Klient*innen erhalten Unterstützung bei der beruflichen Orientierung und der Suche nach Qualifizierungsmöglichkeiten und Ausbildungsplätzen.

Angebote im Rahmen des Projekts

Beratung
Eltern und Jugendliche können sich in einer wöchentlich stattfindenden Sprechstunde zu Fragen des Schulabschlusses, zu Ausbildungschancen und zur Berufsfindung sowie bei familiären Konflikten beraten lassen.

Informationsveranstaltungen
Bei regelmäßig stattfindenden Informationsveranstaltungen geben Expert*innen Auskunft über aktuelle Qualifizierungs- und Ausbildungschancen in Berlin. Sie informieren über chancenreiche Berufsbilder sowie die Anerkennung von ausländischen Abschlüssen. Wir informieren zusätzlich über aktuelle Fortbildungsangebote und Qualifizierungsmöglichkeiten.

Qualifizierungsseminare für Eltern
Diese Kurse vermitteln Informationen über das deutsche Bildungs- und Ausbildungssystem. Die Teilnehmer*innen lernen Informationsangebote der Arbeitsagentur kennen und besuchen Beratungseinrichtungen der Regelversorgung. Sie erfahren, welche Bewerbungen gut ankommen und wie sie ihre Kindern im Übergang zum Berufsleben erfolgreich unterstützen können. Die Seminare umfassen 10 Termine à 4 Stunden und laufen über 3 Monate.

PC- und Internettraining für Eltern
Im Rahmen dieser Trainingsangebote lernen die Teilnehmer/innen den Computer und das Internet als hilfreiches Medium kennen. Informationen beschaffen, Behördenangelegenheiten online erledigen, über das Internet kommunizieren und Texte am PC erstellen – diese Fähigkeiten werden im Unterricht vermittelt. Die PC-Kurse umfassen 16 Termine à 3 Stunden und laufen über 2 Monate.

Sozialpädagogische Gruppen für Jugendliche – Jugendkulturarbeit im transkulturellen Kontext.In sozialpädagogischen Gruppen finden Jugendliche einen Raum für eigenständige Entwicklung und Orientierung. Mit medien- und theaterpädagogischen Methoden werden Fragen der beruflichen und kulturellen Identitätsfindung thematisiert.

Weitere Vorhaben im Projekt
Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt im Projekt ist die Entwicklung von Modulen eines Fortbildungsprogramms für Fachkräfte, in denen wir unserer Erfahrungen aus der Beratungs- und Qualifizierungsarbeit für Familien mit Migrationshintergrund weitergeben. Die Umsetzung des Projekts wird evaluiert, wissenschaftlich aufgearbeitet und dokumentiert. Mit den Kooperationspartnern wird im November 2011 eine verbandsübergreifende und bundesweite Fachtagung zur Wirksamkeit von Konzepten der Kompetenzerweiterung von Eltern und Jugendlichen sowie anderen speziellen Zielgruppen von EIF-Projekten veranstaltet.

Informationen und Materialien

Material auf Anfrage bei den Projektverantwortlichen oder info@migrationsdienste.org.

  • Kluge Eltern – niedrigschwellige Elternarbeit zur Verbesserung der Bildungschancen von Kindern aus Migrantenfamilien
  • Tagungsdokumentation: Sozialpädagogische Aufgaben und Bildungsförderung in der Integrationsarbeit

Kooperationspartner

DRK-Generalsekretariat
AWO – Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Berlin-Mitte e.V.
KKH – Kurdistan Kultur- und Hilfsverein e.V.
WeGe ins Leben e.V.

Laufzeit und Finanzierung

01.01.2011 bis 31.12.2011

Europäischer Integrationsfonds (EIF)

Kontakt

Dr. Boris Friele
Projektleitung

Mervete Bobaj

2017-10-04T13:23:30+00:00