Wechsel der Geschäftsführung im ZÜ

Die Rehabilitation und Integration von Kriegs- und Folterüberlebenden weiterhin voranzutreiben – dazu wird der neue Geschäftsführer der Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH, Carsten Völz, in Zukunft seinen Beitrag leisten.

Seit März 2019 ist Carsten Völz, neben der langjährigen Geschäftsführerin, Dr. Mercedes Hillen, in die Geschäftsführung des Zentrum ÜBERLEBEN eingetreten. Noch bis Ende Juni werden sie das Zentrum Seite an Seite führen, bis Frau Dr. Hillen nach 11-järhiger Tätigkeit als Geschäftsführerin des Zentrums ihren Ruhestand antritt.

„Manchmal ist es Zeit für Veränderungen. In den nächsten Wochen übergebe ich die Geschäftsführung des Zentrum ÜBERLEBEN an Carsten Völz. Ich möchte mich sehr herzlich für Ihr Vertrauen bedanken, das Sie mir all die Jahre entgegengebracht haben. Bitte unterstützen Sie das Zentrum auch zukünftig dabei, traumatisierten Geflüchteten den Weg in eine menschenwürdige Zukunft zu ebnen.“ (Dr. Mercedes Hillen)

Im gemeinnützigen Sektor bringt Carsten Völz nach über 25 Jahren beruflicher Tätigkeit in internationalen Nichtregierungsorganisationen eine Vielzahl an Erfahrungen mit. In seinen vorherigen Tätigkeiten wirkte Herr Völz u. a. als Chief Operating Officer für SOS Kinderdörfer International und Humanitarian Director für OXFAM International.

„Mein Ziel ist es, die wertvolle Arbeit des Zentrum ÜBERLEBEN fortzuführen. Diese hochspezialisierte und über Jahrzehnte gewachsene Expertise muss auch für die Zukunft gesichert werden. Ich freue mich darauf mit einem so engagierten Team zusammenzuarbeiten, neue Ideen zu entwickeln und auch meine eigene Erfahrung aus der Tätigkeit bei internationalen Hilfsorganisationen einbringen zu können. Gemeinsam mit Ihnen, liebe Freund*innen und Unterstützer*innen des Zentrums, setzen wir uns für die Rechte traumatisierter Geflüchteter ein. Ich bitte Sie um Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung.“ (Carsten Völz)

Im Namen aller Mitarbeitenden bedanken wir uns bei Dr. Mercedes Hillen für die gemeinsame Zeit und für ihr aufopferungsvolles Engagement. Sie hat die Unterstützungsangebote im Zentrum stetig ausgebaut, vieles auf sichere Beine gestellt und sich dabei nie entmutigen lassen. Der Schutz der Menschenrechte liegt ihr genauso wie dem gesamten Zentrum am Herzen, in diesem Sinne werden wir die begonnene Arbeit nun auch fortführen. Wir sind gespannt auf die neuen Wege, die wir gemeinsam mit unserem neuen Geschäftsführer Carsten Völz gehen werden.

> Anmeldung zum E-Mail-Newsletter